Zum Inhalt springen

Die wichtigsten Fragen rund um Trainings:

Es gibt unzählige Gründe ein Training für euren Vorstand, euer OC oder eure Mitglieder zu veranstalten. Für all diese Gründe haben wir auch ein Trainingsangebot für euch.

Je nach euren Wünschen könnt ihr Softskills erlernen und ausbauen, als Team zusammenwachsen, Konflikte lösen oder diesen vorbeugen, eure Jahresplanung gestalten, ein größeres Event planen oder auch gleich mehrere dieser Dinge erleben.

Unsere ausgebildeten Trainer geben euch alles an die Hand was dazu nötig ist. In Vorgesprächen wird abgeklärt, was sich eure Gruppe wünscht und dann beginnen die Trainer mit der Planung. So könnt ihr auch direkt erfahren, ob sich eure Vorstellungen innerhalb eines Trainings umsetzen lassen oder eine Beschränkung auf weniger Gebiete sinnvoll ist. Denn so individuell wir ihr seid, soll auch euer Training werden.

Ein Training ist auch immer ein Erlebnis und stärkt den Gruppenzusammenhalt. Wenn ihr also gern ein Event für euch als Team veranstalten möchtet, kann ein Training eine gute Möglichkeit dafür bieten. Gemeinsam mit dem Direktor für Trainings oder den Trainern selbst findet sich auch das passende Thema.

Stelle deine Anfrage einfach hier.

Wie so oft gilt auch hier der Grundsatz: Es kommt darauf an... Je nach Trainingsart und Teilnehmeranzahl kann die zeitliche Komponente variieren. In der Regel bietet es sich an am Freitagnachmittag zu beginnen und das Training am Sonntagmittag zu beenden. Ob auch nur ein Tag in Frage kommt oder eine andere Zeitspanne, muss dann individuell mit den Trainern abgeklärt werden.

Wir empfehlen zudem, dass gemeinsam zu Abend gegessen wird oder das gesamte Training in einer Jugendherberge stattfindet. Besonders bei Vorstandstrainings ist das eine tolle Möglichkeit, um alles aus so einem Training herauszuholen.

Die Vorbereitung beansprucht sehr viel Zeit und da unsere Trainer alle berufstätig sind, im Referendariat oder in der Examensvorbereitung stecken, bedarf es einigen Vorlaufs. Optimal wäre es, wenn ihr das Training 8-12 Wochen vorher anfragt und auch ein oder zwei Ausweichtermine anbieten könnt. Gern könnt ihr auch noch später anfragen und dann schauen wir, ob sich dennoch Trainer für euch finden. 

ELSA-Deutschland e.V. übernimmt die Kosten, welche für die Trainer anfallen (An- und Abreise, Verpflegung, Übernachtung, Material etc.). Alle weiteren Kosten sind von eurer Fakultätsgruppe zu tragen, fallen aber in der Regel relativ gering aus (evtl. Raummiete, Getränke, Snacks etc.). Solltet ihr euch für die Variante des gemeinsamen Wegfahrens entscheiden, besteht die Möglichkeit einer Förderung aus dem Fakultätsgruppenfond (Für weitere Informationen zum FF wendet euch bitte an den Finanzer von ELSA-Deutschland e.V.).

Um Teil des deutschen Trainerpools zu werden, muss zunächst die 7tägige Ausbildung durchlaufen werden. Das Train the Trainers (TtT) wird von 3 erfahrenen Trainern aus unseren Reihen vorbereitet und durchgeführt.

Die Ausbildung eignet sich für besonders für ELSAner, die ihre aktive Zeit hinter sich haben, dem Netzwerk aber dennoch erhalten bleiben möchten.

Um als Teilnehmer dabei zu sein, muss zunächst ein Bewerbungsprozess durchlaufen werden. Dieser ist in der Regel anonymisiert.

Alle wichtigen Informationen zur Bewerbung und den Daten werden durch den Bundesvorstand über die Mailinglisten bekanntgegeben.

Die Ausbildung dauert ca. 7 Tage und findet in einer Jugendherberge statt. Die Teilnehmerzahl umfasst zwischen 10 und 12 Personen.

Während der Ausbildung geht es darum die Methoden eines Trainings zu erlernen. Inhalte stehen nicht im Vordergrund. Diese müssen sich im Anschluss weitestgehend selber erarbeitet und angeeignet werden. Für einen Austausch und Hilfestellungen stehen die anderen Trainer allerdings zur Verfügung. Auch ist ein in den vergangenen Jahren ein Mentorenprogramm eingerichtet worden. Jedem neuen Trainer wird ein erfahrener Trainer an die Seite gestellt.

Die Ausbildung im Rahmen des Train the Trainers findet alle zwei Jahre statt. Die kommenden TtTs werden 2016 und 2018 angeboten.

Die Kosten für die Ausbildung werden zum größten Teil von ELSA-Deutschland e.V. übernommen. Eventuell können Kosten für die An- und Abreise anfallen.