Zum Inhalt springen
Sopie_Jerusel.jpeg

Sophie Jerusel

Trainerin seit 05/2014

Ich bin gerne Trainerin, weil...

... ich die Erfahrungen, die ich während meiner Zeit bei ELSA gesammelt habe an das Netzwerk weitergeben möchte. Jeder der bei ELSA mitwirkt, hat ein gewaltiges Potenzial, das während eines Trainings gefordert und gefördert werden kann. Meine persönliche Weiterentwicklung durch ELSA in den letzten Jahren motiviert mich anderen ELSAnern bei ihrer Entwicklung ein gewisses Werkzeug an die Hand zu geben und sie darin zu bestärken sich Herausforderungen (allein oder im Team) zu stellen.

Wenn ich nicht trainiere, dann...

... bereite ich mich gerade auf das erste Staatsexamen vor. Außerhalb meines Studiums und ELSA treffe ich mich gerne mit Freunden zu Koch-oder Spieleabenden (ganz hoch im Kurs ist das „Werwolf“-Spiel). Wenn es die Zeit zulässt, bin ich gerne viel unterwegs und liebe es neue Orte kennenzulernen.

Durch ELSA habe ich vor allem gelernt, ...

... wie wichtig Kommunikation ist und im Team zu arbeiten. Mit genügend Motivation und Ehrgeiz kann man (vor allem im Team) sehr viel erreichen. Der Mensch wächst an seinen Herausforderungen.