Zum Inhalt springen
TheresaGutsche.jpeg

Theresa Gutsche

Trainerin seit 04/2012

Ich bin gerne Trainerin, weil...

…ich in dieser Rolle noch unheimlich viel über mich selber und meine Umwelt lernen kann. Aber vor allem auch, weil es mir unheimlich viel Spaß macht, mit Gruppen zu arbeiten und live mitzuerleben wie aus unscharfen Ideen konkrete Projekte erwachsen oder aber aus vielen engagierten Jurastudenten ein schlagkräftiges Team.

Wenn ich nicht trainiere, dann...

…lerne ich. Traurige Erkenntnis aber ziemlich wahr. Ich bin zurzeit in der finalen Examensvorbereitung. Da kommen die Trainings als ideale Abwechslung daher. Ansonsten bin ich am liebsten sportlich unterwegs. Ich spiele gerne Tennis und Tanze gern. Ein gutes Buch an einem verregneten Sonntagnachmittag ist allerdings auch immer wieder ein Highlight. Wenn die Lernerei ein Ende hat, kommt hoffentlich neben Zeit für Reisen, auch die Möglichkeit einen LL.M. im Ausland zu machen.

Durch ELSA habe ich vor allem gelernt, ...

… Feedback zu geben und vor allem auch anzunehmen. Man glaubt es kaum aber im täglichen Leben gibt es viele Menschen, die sich selber als unfassbar kritikfähig und tolerant bezeichnen und, wenn man sie dann auf einen Punkt hinweist, am liebsten die Fäuste sprechen lassen würden. Daneben europäische Integration tatsächlich sowohl nach Süd- als auch nach Osteuropa für wichtig, richtig und bereichernd zu erachten und diese auch zu leben.