Skip navigation

Anmeldung als Team für die III. Edition des ELSA Deutschlad Verwaltungsrechts Moot Court (EDVMC)

Wir freuen uns sehr über Euer Interesse am ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Court!
Die Anmeldephase für Teams für die III. Edition wird in der Zeit vom 23. Juni - bis 23. Juli 2019 auf dieser Seite stattfinden.

Teamanmeldung III. Edition des EDVMC

Allgemeine Informationen
Nachfolgend die Terminübersicht zur III. Edition des ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Court:

1) Der Bundesentscheid findet am 08. November 2019 vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg statt.

2) Der Pre-Moot findet am 11. Oktober 2019 in den Räumlichkeiten von DOMBERT Rechtsanwälte in Potsdam statt.

3) Am 23. Juli wird es ein Webinar mit Juris zur Einführung in die Juris Datenbank geben.

4) Alle Teilnehmer erhalten Juris-Codes zur Verwendung der Juris Datenbank.



Person 1
Person 2
Ansprechpartner
Teamcoach (wenn vorhanden)
Rechtliches
AGB für die Teilnehmeranmeldung der III. Edition des ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Courts:


§ 1 Allgemeines

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln alle Vertragsverhältnisse zwischen ELSA-Deutschland e.V., Vereinsregisternummer 331698 am Amtsgericht Mannheim (Veranstalter) und dem Teilnehmer in Bezug auf die III. Edition des ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Court.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Mit Klick auf die Schaltfläche „Jetzt anmelden“ gibt der Teilnehmer ein verbindliches Angebot gerichtet auf die Teilnahme am ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Court ab.

(2) Erst mit Übersendung der Bestätigungs-E-Mail durch den Veranstalter kommt ein Vertrag zustande. ELSA-Deutschland e.V. behält sich explizit vor, einzelne Anmeldungen ohne Angabe von Gründen nicht anzunehmen.

(3) Mit dem Absenden dieses Formulars garantiert der Teilnehmer das Formular in korrekter Weise ausgefüllt zu haben. Der Teilnehmer versichert weiterhin volljährig zu sein oder von seinem gesetzlichen Vertreter die erforderliche Einwilligung zum Abschluss des Vertrages erhalten zu haben. Falls der Teilnehmer vorsätzlich oder grob fahrlässig falsche oder ungenaue Angaben gemacht hat, ist der Veranstalter berechtigt, für einen hierdurch entstehenden Schaden vom Teilnehmer Ersatz zu verlangen.

§ 3 Pflichten des Veranstalters

(1) Der Veranstalter verpflichtet sich, dem Teilnehmer den Sachverhalt wie auch die gegnerischen Schriftsätze zur Bearbeitung der Schriftsätze zur Verfügung zu stellen.

(2) Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, die entstandenen Kosten im Rahmen des Wettbewerbs zu tragen. Eine anteilige Erstattung ist lediglich für ELSA-Mitglieder im Rahmen des Individualantrags des Fakultätsgruppenfonds möglich.

(3) Der Veranstalter behält sich vor, den Bundesentscheid auf einen anderen Zeitpunkt zu verlegen oder komplett abzusagen, sofern außergewöhnliche Umstände, die der Ausrichter nicht zu vertreten hat, dies erfordern. In diesem Fall hat der Veranstalter ein vertragliches Rücktrittsrecht. Bereits ausgetauschte Leistungen sind zurück zu gewähren.

(4) Der Veranstalter behält sich vor, dass bei unmöglichem Antritt am Bundesentscheid eines oder beider Teilnehmer eines Teams, die betroffenen Teilnehmer vom Wettbewerb ausgeschlossen werden. In diesem Fall rückt das nächst bessere Team nach.

(5) Der Veranstalter behält sich vor, alle Teilnehmer, die gegen den EDVMC Kodex (Anlage 1) verstoßen, vom Wettbewerb auszuschließen.

§ 4 Pflichten des Teilnehmers

(1) Der Teilnehmer hat sich während der gesamten Veranstaltung angemessen zu verhalten, insbesondere den Ablauf des Wettbewerbs nicht zu behindern, andere Teilnehmer und Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters nicht zu belästigen und Dritte nicht zu gefährden.

(2) Im Falle eines Verstoßes gegen §4 Abs. 1 darf der Veranstalter den Teilnehmer von einzelnen Teilen oder dem gesamten Wettbewerbs ausschließen.

§ 5 Widerrufsrecht

(1) Der Teilnehmer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

(2) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Sie beginnt frühestens mit dieser ordnungsgemäßen Belehrung.

(3) Der Widerruf ist so an den Veranstalter zu richten, dass der Entschluss des Teilnehmers zum Widerruf eindeutig hervorgeht.

-----
Widerrufsbelehrung
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Ende der Widerrufsbelehrung
-----

§ 6 Folgen des Widerrufs

Im Falle des wirksamen Widerrufs werden bereits bezahlte Teilnahmegebühren des Teilnehmers binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Eingangs des Widerrufs zurückerstattet. Eine darüber hinausgehende Erstattung der Teilnahmegebühr erfolgt nicht.
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 7 Haftung

(1) Der Teilnehmer haftet für alle von ihm zu vertretenden Schäden an Rechtsgütern des Veranstalters oder Dritten.

(2) Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, verloren gegangene Gegenstände, Diebstähle oder sonstige Schäden jeglicher Art, sofern nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.

(3) Der Veranstalter haftet für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Teilnehmers, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(4) Weiterhin haftet der Veranstalter für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(5) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die auf einfacher Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet der Veranstalters beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren vertragstypischen Schadens.

§ 8 Datenschutz
Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf der Veranstalter die personenbezogenen Daten des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen erheben und verarbeiten.

§ 9 Verwendung von Bild- und Filmaufnahmen
(1) Durch den Abschluss dieses Vertrages erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass Bild- und Filmaufnahmen, die im Rahmen des Wettbewerbs von ihm aufgenommen werden, zu Marketing- und Präsentationszwecken von ELSA-Deutschland e.V. verwendet werden dürfen. Dies umfasst unter anderem Beiträge auf Facebook, offiziellen Websites, Broschüren und anderen Materialien, die für ELSA-Deutschland e.V. relevant sind.
(2) Außerdem erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass die Fakultätsgruppen von ELSA-Deutschland e.V. diese Aufnahmen zu den in § 9 Abs. 1 genannten Zwecken verwenden dürfen.

§ 10 Schlussbestimmungen
(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und Kollisionsrechts.
(2) Individualvertragliche Änderungen oder Ergänzungen zum Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel.

§ 11 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.



Aufgestellt: ELSA-Deutschland e.V., 14.06.2019

Zustimmung
Durch das Klicken auf die Schaltfläche „Jetzt verbindlich anmelden“ stimme ich den oben gestellten AGB zu.



Datenschutzerklärung

Um dich und deinen Teampartner anmelden zu können, musst du unseren datenschutzrechtlichen Hinweis akzeptieren. Nach deiner Anmeldung sammeln und speichern wir die Daten im Contentmanagementsystem (CMS) der Webseite von ELSA-Deutschland e.V. Die Daten werden per verschlüsselter E-Mail an den Bundesvorstand für Akademische Aktivitäten von ELSA-Deutschland e.V. weitergeleitet und aus dem CMS zur weiteren Verarbeitung in unsere lokale Datenbank exportiert.

Wir verwenden deine Daten zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung, insbesondere

1. drucken wir einige der Daten (Name und Fakultätsgruppe) auf deinem Namensschild und der Urkunde für die mündlichen Verhandlungen bei DOMBERT Rechtsanwälte (Veranstaltungsort des Pre-Moot) und ggfs. bei dem Oberwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (Veranstaltungsort des Bundesentscheids) ab,

2. drucken wir einige der Daten (Name und Fakultätsgruppe) auf die Liste zur Einlasskontrolle beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg ab. Diese Liste wird ebenfalls an das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg weitergeleitet.

Du hast die Möglichkeit, der Nutzung deiner Daten zu diesen Zwecken jederzeit vollständig oder in Teilen zu widersprechen, indem du eine E-Mail mit deinem Widerspruch an vpaa@elsa-germany.org sendest. Anschließend werden wir die Zusendung weiterer Informationen unverzüglich beenden und deine Daten werden gelöscht. In diesem Fall können wir unter Umständen deine Anfrage nicht mehr beantworten und deine Teilnahme an der Veranstaltung nicht mehr gewährleisten.


Einverständniserklärung
Abschluss
captcha